Aus­bil­dung zum Brand- und Si­che­rungs­pos­ten gemäß DGUV R 113-004


Dauer: 1 Tag

Zielgruppe: Personen, die mit der späteren Aufgabe beauftragt werden.

✅ Schulung direkt in Ihrem Unternehmen vor Ort möglich
✅ alternativ an unserem Schulungszentrum in Monheim
✅ kurzfristige Termine verfügbar
✅ inklusive Zertifikat

Verfügbar in folgenden Sprachen: 🇩🇪 🇬🇧 🇹🇷 🇮🇹 🇵🇱

 

Artikelnummer: 001-1-2 Kategorie: Schlagwort:

Die Teilnehmer lernen in dieser Schulung den Umgang und die Benutzung von Atemschutzgeräten in Theorie und Praxis.
Beschäftigte sind vor der ersten Benutzung von Atemschutzgeräten und danach mindestens einmal jährlich in Theorie und Praxis zu unterweisen (DGUV Regel 112-190).

Der Atemschutz zählt zu den besonderen Formen der persönlichen Schutzausrüstung und schützt vor ernsten, oder irreversiblen gesundheitlichen Folgen. Auf Grundlage der DGUV Regel 112-190 Be­nut­zung von Atem­schutz­geräten ist hier der Arbeitgeber zu einer besonderen Fürsorgepflicht verpflichtet.

Er hat dafür zu sorgen, dass die Unterweisungen durch eine geeignete Person abgehalten werden, die spezifische Kenntnisse für diesen Zweck besitzt. Die Aus- und Fortbildungen sind zu dokumentieren.

 

 

 

Seminar Inhalte

  • Vorgang der Verbrennung und brennbare Stoffe
  • Ausbreitung der Hitze, Zentrum und Ausbreitung einer Explosion
  • Grundlagen des betrieblichen Brandschutzes und Gefahrstoffverordnung und Brandklasseneinteilung
  • Bedeutung und Beachtung von Hinweisschildern
  • Notwendigkeit von Notausgängen
  • Weitere Vorschriften:
  • DGUV 113 – 004 Ar­bei­ten in engen Räumen und Behältern
  • DGUV 213 – 055 und 112 – 199 Ret­ten aus engen Räumen und Behältern

Vorraussetzungen

Geistige und körperliche Gesundheit

Downloads

Einsatz von Brand- und Sicherungsposten DGUV R 113-004

https://publikationen.dguv.de/widgets/pdf/download/article/1011