Flan­schen­schu­lung und Verschraubungsmonteur nach DIN EN 1591-4.2013

Dauer: 1 Tag

Zielgruppe: Ver­schrau­bungs­mon­teu­re, Mon­ta­ge­per­so­nal, Ingenieure

✅ Schulung direkt in Ihrem Unternehmen vor Ort möglich
✅ alternativ an unserem Schulungszentrum in Monheim
✅ kurzfristige Termine verfügbar
✅ inklusive Zertifikat

Verfügbar in folgenden Sprachen: 🇩🇪 🇬🇧 🇹🇷 🇮🇹 🇵🇱

 

Artikelnummer: 001-2 Kategorie: Schlagwort:

Eine Flanschenschulung benötigen Verschraubungsmonteure und verantwortliche Ingenieure, die Flansche an druckbeaufschlagten Systemen montieren und demontieren. Die Schulung behandelt im Kern das korrekte Anziehen der Schrauben bei den betreffenden Rohrflanschen und Rohrleitungen. Die Schulungsinhalte und -durchführung sind in der DIN EN 1591-4.2013 normiert.

Warum benötigen Verschraubungsmonteure die Flanschenschulung?

Arbeitgeber und Verantwortliche verlangen heute praktisch standardmäßig einen Nachweis und Unterweisung über die entsprechende Qualifikation, wenn sie Monteure mit dem Verflanschen und der Montage von Druckverbindungen beauftragen. Die entsprechenden Anforderungen an so eine Qualifikation sind in den letzten Jahren gestiegen. Flansche werden im Rahmen von Generalreparaturen oder auch bei kurzen Stillständen des Systems überprüft, demontiert, gewartet, gereinigt und neu gesetzt. In den Systemen herrschen teilweise erhebliche Drücke und Temperaturen auch von gefährlichen Stoffen. Der Flansch muss diesen standhalten, weshalb sowohl der ausführende Montagebetrieb als auch der Anlagenbetreiber die Qualifikation des Montagepersonals belegen müssen. Ab bestimmten Betriebsdrücken und -temperaturen schreiben Gesetze und Branchenstandards den Einsatz von geschultem Personal nach DIN EN 1591-4.2013 vor.

Ordnungsgemäß gesetzte Flansche verhindern Emissionen von unter Druck stehenden Dämpfen und Flüssigkeiten an der Stelle der Verbindung. Sie minimieren das Ausfallrisiko und garantieren die Dichtigkeit entweder über die komplette „Betriebslebensdauer“ oder mindestens bis zur nächsten turnusmäßigen Generalreparatur.

 

 

 

Seminar Inhalte

Ziel der Flanschenschulung

Die Verschraubungsmonteure erwerben durch die Schulung die erforderlichen Kenntnisse für das Verschrauben der Flansche. Inhalte der Schulung sind unter anderem:

    • Montageschritte
    • kontrolliertes Anziehen von Schraubverbindungen
    • Einsatz von Dichtungen
    • Ermittlung der nötigen Flächenpressung
    • vi­su­el­le Dar­stel­lung von Reib­wer­ten
    • Er­mitt­lung von Reib­fak­to­ren
    • Erfassen von Dreh­mo­ment­verläufen
    • Material- und Werkzeugkunde
    • Arbeitssicherheit

Vorraussetzungen

  • keine

Gültigkeit

Die Erstbescheinigung für Flan­schen­schu­lung und Verschraubungsmonteur hat eine Gültigkeit von fünf Jahren und muss dann durch eine erneute Überprüfung der Fähigkeit erneuert werden.

Downloads

DIN EN 1591-4:2013-12 (zum Kauf)

https://www.beuth.de/de/norm/din-en-1591-4/171986785